Baumfällungen angekündigt

By | 14. Januar 2016

Der Deichverband der II. Meile Alten Landes hat über das Tageblatt am 13. Januar 2016 neue Baumfällungen angekündigt. Dabei handelt es sich um offensichtlich kranke bzw. tote Bäume. Nach großen Baumfällaktionen im Jahr 2013 und massiver Gegenwehr der Bevölkerung im Alten Land wurde auf Initiative der Deichbürger 13 und der IG-Este vom Deichverband das Versprechen abgegeben, vorher über geplante Fällaktionen zu informieren. Die Initiativen begrüßen diese Vorgehensweise sehr und freuen sich, dass dieses Versprechen auch 2015 noch eingehalten wird.

Vielen Dank an den Deichverband der II. Meile Alten Landes für eine Zusage.

Lesen sie den Originaltext des Artikels vom 13. Januar 2016 (Quelle: tageblatt-online.de)


 

JORK/LÜHE. Der Deichverband der II. Meile Alten Landes hat an drei Stellen Gehölzeinschläge in Auftrag gegeben und möchte schon im Vorwege über die in den kommenden Wochen geplanten Maßnahmen informieren. Das teilte der Oberdeichrichter Wilhelm Ulferts mit.

Auf dem Deichvorland gegenüber Fährhaus Kirschenland sollen abgestorbene Baumteile und kranke Pappeln und Weiden, wie vor Ort markiert, vom Deichverteidigungsweg her herausgenommen und abgefahren werden.

Im Bereich der Kreuzung L 140 und K 36 wurde vom Landkreis die Auflage erteilt, den direkt an der Kreuzung stehenden abgestorbenen Baum aus Gründen der Verkehrssicherheit zu entfernen. Da es hierbei zu einer teilweisen Sperrung der Kreuzung kommt, werden die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.

Im Bereich der Gemeinde Jork ist der bisherige Nutzer einer Obstbaumplantage an den Deichverband herangetreten und hat um Räumung eines von ihm genutzten Abschnittes gebeten. Die dort vorhandenen Kirschbäume sind von einer ansteckenden Krankheit („Little Cherry Disease“) befallen und drohen die anliegenden Plantagen mit anzustecken. Da hier der gesamte Bestand befallen ist und die Krankheit auch die Wurzelbereiche erfasst, müssen diese Bäume kurzfristig entfernt werden. Im Anschluss, ab Anfang April, soll dann das Wurzelwerk herausgebracht werden. Der Deich wird im Anschluss wieder mit deichfähigem Boden ausgebaut und ertüchtigt. Während dieser beiden Bautätigkeitsphasen ist der Deichpfad aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit gesperrt. Der Deichverband II. Meile Alten Landes bittet um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen.